Tag der Vielfalt an der HWR Berlin mit Beteiligung des HTMI

         https://www.hwr-berlin.de/fileadmin/portal/Bilder/Aktuelles/Veranstaltungen/2021/2021-05-Tag-Vielfalt.PNG

 

Vielfalt ist Teil des Selbstvertändnisses der HWR Berlin. Deshalb beteiligt sich die HWR Berlin an den Aktionen rund um den "Deutschen Diversity Tag" des Vereins Charta für Vielfalt. In fünf parallelen Workshops werden die Themen "Gendergerechtigkeit", "Inklusion", "Alltagsrassismus", "Bildungsgerechtigkeit" und "International Perspectives" behandelt. Eingeladen sind alle Mitglieder der HWR Berlin: Studierende, Lehrende und Beschäftigte aus Technik und Verwaltung. Das HTMI ist mit Beiträgen ihrer Mitglieder in drei Workshops dabei.

 

Wann? 19. Mai 2021

Wo? digital

Sessions mit Mitgliedern des HTMI:

Session 1: Gendergerechtigkeit

"Calling in or out? Zur Gestaltung von gendergerechter Lehre"

Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok, Direktorin des Harriet Taylor Mill-Instituts und Professorin für VWL, insbesondere Sozial- und Wirtschaftspolitik; Dr. Andrea-Hilla Carl, Geschäftsführerin des Harriet Taylor Mill-Instituts; Dr. iur. Jana Hertwig, LL.M. (Eur. Int.), Leiterin der Schwerpunktbereiche „Recht & Gender“ und „Digitalisierung & Geschlecht“ des Harriet Taylor Mill-Instituts sowie Lehrbeauftragte.

Session 2: Inklusion

"Wie Großkonzerne Vielfalt leben - Praxistalk mit Siemens zum Thema Behinderung"

Prof. Dr. Dörte Busch, Professur für Zivil- und Sozialrecht & Beauftragte für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen, gemeinsam mit einem/r Vertreter*in von Siemens.

 
Session 4: Bildungsgerechtigkeit

"Als Erste*r aus meiner Familie an der Uni - Hürden und Ressourcen im Bildungsaufstieg"

Prof. Dr. Monika Huesmann, Professur für Organisation, Personal- und Informationsmanagement, gemeinsam mit Hannah Rindler, Bundeslandkoordinatorin Berlin von ArbeiterKind.de