Mitglieder des HTMI sind als Lehrende in den Bachelor-Studiengängen der HWR Berlin in verschiedenen Seminarangeboten und -konstellationen aktiv.


Themenfeld: Gender und Diversity in Betrieb und Gesellschaft

Angebot: SoSe 2018

Zielsetzung: Im Themenfeld „Gender und Diversity in Betrieb und Gesellschaft“ werden insbesondere geschlechtsbezogene Ungleichheits- und Strukturierungsprozesse auf betrieblicher und gesellschaftlicher Ebene untersucht. Weitere relevante Ungleichheitsdimensionen wie Ethnizität, Alter und soziale Herkunft werden dabei berücksichtigt werden. Es werden verschiedene Erklärungsansätze aus der BWL, der VWL und der Soziologie für Ungleichheit in der Wirtschaft sowie Maßnahmen, die auf Chancengleichheit zielen, vorgestellt und auf ihre Wirksamkeit und Umsetzbarkeit  diskutiert. Die rechtlichen Regelungen des Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes sowie des Europarechts bilden einen Rahmen für die Analyse. Maßnahmen, wie die berufliche Weiterqualifizierung oder Maßnahmen zur geschlechtergerechten Arbeitsgestaltung, wie sie teils in „work-life-balance“-Konzepten formuliert und umgesetzt werden sollen diskutiert werden ebenso wie das Prädikat „Total E-Quality“, das Audit „berufundfamilie®“ und den „genderdax®“.Die theoriegeleitete Vermittlung und empirische bzw. praxisorientierte Erarbeitung der Studieninhalte soll Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzen, diskriminierende Strukturen und Praxen in Betrieben erkennen und untersuchen zu können und konkrete Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten – beispielsweise vorhandene Maßnahmen der Chancengleichheit auf KMUs zu übertragen. An Fallbeispielen realer Klein- bzw. Mittelbetriebe in Berlin, in denen empirisch der Ist-Zustand in Bezug auf Gender und Diversity Aspekte von den Studierenden selbst erhoben werden, sollen Vorschläge für die Implementierung von Gleichstellungsmaßnahmen erarbeitet werden.

Lehrinhalte: Die Fachdisziplinen behandeln folgende Aspekte:
a) Gender und Diversity im Betrieb,
b) Ökonomische Aspekte von Gender und Diversity,
c) Sozialwissenschaftliche Erklärungsansätze und Befunde zu Gender und Diversity
d) Rechtliche Aspekte von Gender und Diversity.

Methode: seminaristischer Unterricht; Fallstudienprojekte


Gender und Diversity im Betrieb 

Angebot: SoSe 2018

Lehrende: Dr. Andrea-Hilla Carl

Lehrinhalte:

  • Grundlegendes zu Geschlechterfragen und Betrieben: Chancengleichheit in Unternehmen?
  • Geschlecht als Zuweisungskriterium in der beruflichen und betrieblichen Hierarchie, Aushandlungsprozesse und Mikropolitik.
  • Ursachen und Funktionsweisen geschlechtsspezifischer Strukturierungsprozesse im Betrieb (Entgelt, Führung, Personalauswahl, Personalbeurteilung, Arbeitszeit).

Literatur:

  • Gertraude Krell, Renate Ortlieb, Barbara Sieben (Hrsg.), Chancengleichheit durch Personalpolitik – Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen - Rechtliche Regelungen - Problemanalysen - Lösungen, 6. Aufl., Wiesbaden 2011

Ökonomische Aspekte von Gender und Diversity

Angebot: SoSe 2018

Lehrende: Dr. Clemens Ohlert

Lehrinhalte:

  • Vergleich der Bildungssituation, Erwerbssituation, Entgelte und sozialen Sicherung von Frauen und Männern, Einheimischen und Migranten, Alten und Jungen.
  • Ökonomische Erklärungsansätze zur geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung: neoklassische Theorien zum Erwerbsverhalten, Arbeitsangebot, Arbeitsteilung, New Home Economics, Humankapitaltheorie, Diskriminierungstheorien.

 Literatur:

  • Beblo/Heinze/Wolf (2008): Entwicklung der beruflichen Segregation zwischen 1996 und 2005- Eine Bestandsaufnahme auf betrieblicher Ebene, Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung, Themenheft 2+3
  • Beblo/Wolf (2004): Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf- Welche Faktoren bestimmen das betriebliche Engagement?, WSI- Mitteilungen 10/2004, 561-567
  • Ott (2002): The economics of Gender- Der neoklassische Erklärungsansatz zum Geschlechterverhältnis, in: Fabel, O. (Hg.), Femina oeconomica, 33-66

Sozialwissenschaftliche Erklärungsansätze und Befunde zu Gender und Diversity - Betriebsfallstudien

Angebot: SoSe 2018

Lehrende: Prof. Dr. Martina Sproll

Lehrinhalte:

  • Theoretische soziologische Ansätze und empirische Studien zur Chancengleichheit in Betrieben. Betriebsfallstudien als empirische Methode.

Rechtliche Aspekte von Gender und Diversity

Lehrende: Prof. Dr. Torsten Tristan Straub

Lehrinhalte:

  • Meilensteine der rechtlichen Gleichstellung in der Bundesrepublik Deutschland in der Verfassung, im Arbeits- und Familienrecht sowie in der sozialen Sicherung.
  • Einführung in Grundlagen des Diskriminierungsschutzes im Arbeitsrecht, insbesondere hinsichtlich Geschlecht, Alter und Ethnizität (Vorgaben des EG-Rechts, AGG, Fürsorgepflicht und arbeitsrechtlicher Gleichbehandlungsgrundsatz).