Beitragsseiten

Schwerpunktbereich "Recht & Gender"

Am Institut wurde im Jahr 2011 ein neuer Schwerpunkt „Geschlecht in Recht und Verwaltung“ gegründet.

Ziel ist es, die kritische Auseinandersetzung mit den Wirkungen von Recht auf Geschlechterverhältnisse und die (Re-)produktion von Ungleichheiten zu fördern.

Seit 2016 leitet Dr. Jana Hertwig den Schwerpunkt.

 

Veranstaltungen zu Recht & Gender

- Frauen in der Kommunalpolitik (2019) [Programm]

- 100 Jahre Frauenwahlrecht (2018/19) [Programm]

- Frauen und die Vereinten Nationen (2018) [Programm] [Discussion Paper 36 (12/2018)]

- Juristinnen in der DDR (2017) [Programm]

- Entgelt(un)gleichheit und Entgelttransparenz (2017) [Programm]

- Wirtschaftliche Stärkung von Frauen (2017) [Programm]

Frühere Veranstaltungen (konzipiert von Dr. Sandra Lewalter und PD Dr. Sabine Berghahn): Reform des Transsexuellengesetzes (2014); Familienrechtliche Lage von Regenbogenfamilien (2013); Quote für Aufsichtsräte: Gemeinsam streiten (2012); Aktuelle Regelungsvorschläge zur elterlichen Verantwortung für nichteheliche Kinder (2012); Frauenquote für Aufsichtsräte: Aktuelle Vorschläge (2011)

 

Wahlstation im Rechtsreferendariat

Seit 2017 besteht die Möglichkeit, die 3-monatige Wahlstation im Rechtsreferendariat im Schwerpunktbereich "Recht & Gender" des Instituts zu absolvieren. Aufgaben u.a.: Unterstützung bei Forschungsprojekten, Veranstaltungen und Veröffentlichungen sowie eigene Vortrags- und Publikationstätigkeit. Anfragen bitte an: jana.hertwig[at]hwr-berlin.de

 

Vernetzung & Kontakte

- Deutscher Juristinnenbund (djb)

- Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN)

- Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V. (EAF Berlin)

- UN Women Nationales Komittee Deutschland e.V.

- Internationale Arbeitsorganisation - Büro Berlin

- Zentrum für Internationale Friedenseinsätze

- Referat „Europäische und internationale Gleichstellungspolitik“, BMFSFJ