Beitragsseiten

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

Max Appenroth studierte Soziale Arbeit (B.A.) an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin und absolvierte sein Praxissemester an der Australischen Gold Coast. Dem Studium der Sozialen Arbeit folgte ein M.A. der Soziokulturellen Studien an der Europäischen Universität Frankfurt/Oder und der University of California, Berkeley.

Max Appenroth ist studentischer Mitarbeiter im IFAF-Projekt „Gleichgeschlechtliche Lebensweisen und Pflege im Alter“ (GLEPA) am Harriet Taylor Mill-Institut der HWR Berlin.

Neben einem breiten politischen Engagement zu queeren, inspesondere trans*spezifischen Themen, konnte Max Appenroth in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen in der Durchführung verschiedener Workshops für eine queer-sensible Soziale Arbeit im In- und Ausland sammeln.