Die Psychologische Hochschule Berlin und der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. mit seiner Fachsektion Politische Psychologie veranstalten am 5. Mai 2017 von 12 – 16.30 Uhr im Haus der Psychologie eine öffentliche Tagung mit dem Thema "Erfolgreiche Migration - Psychologische und gesellschaftliche Bedingungen".

Deutschland hat sich in den letzten Jahren zu einer multikulturellen Gesellschaft und zum Hauptzielland von Migration in Europa entwickelt. Der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erstellte Migrationsbericht 2014 zeigt, dass im Jahr 2014 die höchste Zuwanderung seit 1992 verzeichnet wurde. Jeder fünfte Einwohner in Deutschland hat heute einen Migrationshintergrund. Nach Prognosen wird der Anteil an Migranten bis zum Jahr 2040 ungefähr um 40 Prozent steigen. Für Politik als auch Wirtschaft bedeutet dies: eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, aber auch eine gemeinsame Chance.

In der deutschen Berichterstattung und der öffentlichen Diskussion herrscht derzeit eine hitzige Debatte über die Integration von arabischen und türkischen Menschen. Einer einbindenden und positiven Auffassung von Zuwanderung steht eine starke ausgrenzende und kritische Meinungsbildung gegenüber.

Ziel der Veranstaltung ist es, aus politischer und wissenschaftlicher Perspektive Aspekte von erfolgreicher Migration öffentlichkeitswirksam zu diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an Migrantenverbände, Politiker, Journalisten, Behörden und Wissenschaftler. Gemeinsam soll die gesamtgesellschaftliche Herausforderung einer erfolgreichen Migrationspolitik erörtert werden. Mit dem Blick auf Menschen mit Migrationshintergrund wird gezeigt, dass Migration trotz vieler Schwierigkeiten erfolgreich verlaufen kann und Migranten die deutsche Wirtschaft mitbeleben.

Eine erfolgreiche Migration beinhaltet nicht nur eine Integration in unser kulturelles Wertesystem und in das Arbeitsleben, sondern auch in den Alltag von Nachbarschaft, Vereinsleben, Freizeit-und Politikangeboten bis hin zum eigenen ehrenamtlichen Engagement der Migranten.

Prof. Uslucan von der Universität Duisburg-Essen wird seine Forschungsergebnisse zu Erfolgsbedingungen von Migration vorstellen, außerdem werden Vertreter des Innenministeriums und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sowie Prof. Zick von der Universität Bielefeld sprechen.

Einladung und Programm

....................................

5. Mai 2017, 12-16:30 Uhr
Haus der Psychologie
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin